Heute hab ich mal wieder Nachrichten aus Berlin – und passend zu Corona aus der virtuellen Welt.
Kennt ihr die Suchmaschine Ecosia?
Ecosia investiert 80% ihrer Gewinne in die Pflanzung von Bäumen – überall auf der Welt. Auf diese Weise wurden bis Ende März 88 Millionen Bäume gepflanzt. Und wir sprechen hier von den Bäumen, die tatsächlich angewachsen sind.
Und diese Pflanzungen entstehen im Dialog und in Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort.
Wälder, die durch Abholzung in zwei gerissen wurden, wurden wieder verbunden. Wälder entstanden da, wo sich Wüsten drohten auszudehnen. Der Lebensraum vieler Arten wurde geschützt – und gleichzeitig auch die Acker- und Weideflächen vieler Bauern.
Das alles und vieles mehr wurde möglich, weil Menschen nicht mehr das bunte G zur Suche ihrer Bilder und Websites etc nutzten, sondern Ecosia.
Probiert es mal aus. Es funktioniert genauso wie andere Suchmaschinen, ist aber ein sogenanntes „Social Business“. Und das auch noch komplett CO2-neutral.