Houston Hall-Lesung aus Houston Hall (Mary Cronos)

Im Oktober 2019 hatte Mary die Freude, zum Spiel-Ort ihrer Geschichte Houston Hall zu reisen – nach Dirleton, einem kleinen Küstenort in Südschottland. Bei dieser Gelegenheit las sie auch verschiedene Szenen aus ihrem Buch ein. Diese Szene spielt gleich zu Anfang des Buchs.

Klappentext: Schottland, Mai 1963 Ein grausamer Dreifachmord erschüttert die altehrwürdigen Mauern Houston Halls. Anthony Houston, der letzte Überlebende seiner Familie und erfolgreiche Anwalt aus Edinburgh, kehrt zum elterlichen Landsitz zurück, um dem Verbrechen auf die Spur zu kommen. Doch die Stagnation der Ermittlungen und seine Angst vor den unbekannten Tätern lassen ihn zu einem anderen, einem vergrämten, paranoiden Mann werden, der niemanden mehr an sich heranlässt. Es braucht eine mutige, schlagfertige Frau, um den alten Anthony wieder zum Vorschein zu bringen. Als Mary plötzlich vor seiner Tür auftaucht und sich als neues Dienstmädchen bewirbt, stellt sie sein Leben auf den Kopf und bringt seine Untersuchungen in Schwung. Und sie konfrontiert ihn mit einer Wirklichkeit, die jenseits seines rational denkenden Verstandes liegt: Mit der Wirklichkeit der unergründlichen Mythen und Geheimnisse Schottlands.

Link zum aktuellen Crowdfunding für das Hörbuch zum Buch (noch bis zum 05.05.2020).