FakriroTalk – Sandra Baumgärtner

Stephie von Kleiner Komet besucht unsere Aussteller und fühlt ihnen auf den Zahn. Lernt sie in diesem kurzen, knackigen Interviewformat etwas besser kennen.

Das Setting: Stellt Euch vor, Stephie steht tatsächlich an einem (virtuellen) Messestand.

Wenn ich an deinen Stand trete, was könnte meine Neugier geweckt haben?

Ich laufe grundsätzlich mit einem Schiffchen auf dem Kopf herum und quatsche Leute frei heraus an. Du hast also gar keine Chance, an unserem schön dekorierten Stand unbehelligt vorbeizulaufen. Neben mir steht übrigens meine liebe Kollegin Sandra Florean, die sich richtig in Schale geworfen hat. Sie trägt eines ihrer selbstgeschneiderten Kleider mit einem so ausladenden Rock, dass daran kein Vorbeikommen ist. Und natürlich haben wir auch viele fantastische Bücher ausliegen, die allesamt Hingucker sind.

Hallo, ich bin Stephanie und blogge als kleiner Komet. Und du?

Hallo Stephanie. Schön, dich kennenzulernen! Ich bin Sandra Baumgärtner. Ich bin Autorin, komme aus Trier und schreibe hauptsächlich Fantasy. Von Kinder- und Jugendbücher, Urban Fantasy mit Vampiren und Mermaids, Dark Fantasy mit Hexen und Dämonen und Erotic ist alles dabei. Seit gut drei Jahren veröffentliche ich meine Bücher selbst unter dem Label Machwerke Verlag.

„Kleiner Komet“? Heißt das, du saust über die Messe und interviewst all diejenigen, in deren Umlaufbahn du gerätst? Schönes Kopfkino …

Erzähle mir bitte etwas zu deinem Buch. Worum geht es? Was macht es zu einem besonderen Buch?

Du sagtest ja, du ließt gerne Fantasy, gerne auch mit sozialkritischem Hintergrund. Da kann ich dir mein „Aquarií-Schlucht der Erinnerung“ empfehlen. Es ist ein Urban Fantasyroman, der in Australien, und dort hauptsächlich am Barriere Riff spielt. Ich habe in diesem Buch das Thema Umweltzerstörung und das Machtgefälle zwischen geldgierigen Firmen und Naturschützern aufgegriffen. Der Grundgedanke dazu ist: Was, wenn man auf eine besondere Spezies im Meer stößt, auf eine Zivilisation, die ganz wunderbar ohne menschlichen Einfluss klarkommt? Und was, wenn diese Meerwesen etwas besitzen, das für uns Menschen unschätzbaren Wert hätte und uns Wohlstand und auf ewig saubere Energie liefern würde? Melli, die Protagonistin meiner Geschichte, steht vor einer schweren Entscheidung, als sie zwischen die Fronten gerät.

Aber das klingt jetzt schwerer, als es eigentlich geschrieben ist. Tatsächlich steckt auch viel Sonne, Meer und ein bisschen Liebe zwischen den Buchseiten. Ein echtes Sommer-Sonne-Urlaubsbuch, jedoch mit nachdenklichen Momenten.

Welches Buch von Autorenkolleg*innen magst du mir empfehlen?

Aber jetzt haben wir so viel über meine Bücher und mich gesprochen. Schau doch mal, hier neben uns, da steht meine Kollegin Sandra Florean. Die hat gleich zwei Neuerscheinungen mitgebracht. Eine davon wäre vielleicht auch was für dich. In „Gezeitenlos“ muss sich die taffe Sicherheitschefin Alex Sturm in Kiel nicht bloß mit Seeungeheuern herumschlagen, sondern sich auch ihren tiefsten Ängsten stellen. Hier, nimm und lies mal den Klapptext. Der fasst das noch wesentlich besser zusammen.