FakriroTalk – S. Sagenroth

Stephie von Kleiner Komet besucht unsere Aussteller und fühlt ihnen auf den Zahn. Lernt sie in diesem kurzen, knackigen Interviewformat etwas besser kennen.

Das Setting: Stellt Euch vor, Stephie steht tatsächlich an einem (virtuellen) Messestand.

Wenn ich an deinen Stand trete, was könnte meine Neugier geweckt haben?

Du siehst das Cover: im Hintergrund die Ornamente einer alten Gondel, ein Balkon, eine Laterne. Mittig ein moderner Junge, den Blick nach oben gewandt, daneben ein Mädchen mit verwuschelten roten Haaren. Unten aus rotem feurigen Licht laufend ein kleiner Junge in einer Uniform aus den Dreißigerjahren.  Der Titel, in verspielter und auch etwas älter anmutenden Schrift: S. Sagenroth. A. S. Tory und die verlorene Geschichte.

Hallo, ich bin Stephanie und blogge als kleiner Komet. Und du?

Hallo Stephanie, schön, dass du hier bist. Ich bin S. Sagenroth, Selfpublisherin bei tredition und schreibe heiter-ernste Abenteuer-Roadtrips für Jugendliche und Erwachsene. Du siehst schon bei der Formulierung: Meine Bücher sind ein Genre- Mix. Crossover, Allager würde es auch treffen.

Erzähle mir bitte etwas zu deinem Buch. Worum geht es? Was macht es zu einem besonderen Buch?

In meinem Buch erhalten Sid und Chiara, das sind die beiden auf dem Cover, eine E-Mail mit dem Auftrag, die Biographie eines mysteriösen Engländers zu erforschen. Am Anfang haben sie nur eine Adresse in Venedig, ein Foto aus den Dreißigerjahren und eine Gratulationsanzeige. Dennoch machen sie sich neugierig auf die Reise, landen dabei unter anderem im alten Ghetto von Venedig, im Wiener Untergrund und in Berlin-Kreuzberg.  Es wird von allerbester Freundschaft, erster Jugendliebe, aber auch Hass und Tragik erzählt. Für die beiden wird es eine Reise durch die Zeit, in das letzte Jahrhundert und zurück in die aktuelle Gegenwart. Ob sie die Vergangenheit um den alten  Mr. Tory enträtseln und was sie herausfinden … das erfährt man, wenn man das Buch liest. 🙂

Das Besondere meines Buches ist, dass es Jung und Alt verbindet, auch die Gegenwart mit der Vergangenheit, heiter und ernst zugleich ist, kurzweilig und dennoch – so hoffe ich –  nachklingend. Zudem ist es eine Buchreihe. Band Eins erlebt gerade eine komplett überarbeitete Neuauflage, mit einem übrigens ebenfalls wunderschönen Cover und erscheint ganz bald brandneu. An Band Drei schreibe ich zur Zeit.  Wem das Buch gefallen hat, der kann sich also über zwei weitere spannende Abenteuerreisen der beiden Hauptprotagonisten freuen.

Welches Buch von Autorenkolleg*innen magst du mir empfehlen?

Ich tue mich darin schwer, nur ein einziges zu nennen. Es hätten viele verdient. Aber es lohnt sich zum Beispiel bei tredition mal reinzuschauen und auch auf diversen Selfpublisherseiten zu stöbern. Da habe ich selbst schon ein paar Perlen gefunden.