FakriroTalk – Annina Safran

Stephie von Kleiner Komet besucht unsere Aussteller und fühlt ihnen auf den Zahn. Lernt sie in diesem kurzen, knackigen Interviewformat etwas besser kennen.

Das Setting: Stellt Euch vor, Stephie steht tatsächlich an einem (virtuellen) Messestand.

Wenn ich an deinen Stand trete, was könnte meine Neugier geweckt haben?

Die Cover meiner Bücher sind sehr detailreich, leuchtend und ziehen magisch an. Als Phantastik-Liebhaberin wärst Du bestimmt stehen geblieben. Außerdem hätte ich Dich angestrahlt.

Hallo, ich bin Stephanie und blogge als kleiner Komet. Und du?

Ach, wie toll. Deinen Blog kenne ich noch nicht. Hast Du eine Karte dabei, dann schaue ich ihn mir später gerne an. Ich bin Annina Safran und die Autorin der Fantasy-Jugendbuchreihe: Die Saga von Eldrid. Die Bücher erscheinen im Eigenverlag/SP, sind aber dank meinem Vertriebspartner überall im Handel, sowohl physisch als auch online erhältlich.

Erzähle mir bitte etwas zu deinem Buch. Worum geht es? Was macht es zu einem besonderen Buch?

Meine Fantasysaga ist für Jugendliche und Fantasybegeisterte ab 10 Jahre. Bisher sind zwei Bände erschienen: Der Spiegelwächter und Die Suche nach dem Schattendorf. Die Saga wird insgesamt fünf Bände umfassen, der dritte Band erscheint im Laufe diesen Jahres. Es geht um ein 15-jähriges Mädchen, namens Ludmilla, die im Haus ihrer Großmutter einen magischen Spiegel entdeckt, der das Portal in eine fantastische Welt ist: Eldrid. Dort leben magische Wesen, die vom besonderen Licht in Eldrid abhängig sind und genau dieses wird von Dunkelheit bedroht. Ludmilla muss im Laufe des ersten Bandes schnell feststellen, dass es viele Geheimnisse zu lüften gibt und dass ein Kampf zwischen Licht und Dunkelheit tobt. Sie findet Freunde und Begleiter bei der gefährlichen Aufgabe, die sie meistern muss. Der zweite Band knüpft nahtlos an die Handlung des ersten Bandes an und das Abenteuer geht weiter. Der Leser erfährt viele Details über Eldrid und seine Legenden und es geht genauso spannend weiter wie im Spiegelwächter.

Welches Buch von Autorenkolleg*innen magst du mir empfehlen?

Die Trilogie meiner Standkollegin, Christine Heimannsberg, Gelobtes Land, kann ich sehr empfehlen. Es ist eine Climate-Fiction-Dystopie und unglaublich fesselnd.